Samstag, 12. Dezember 2015

Christbaumkauf auf dem Uhlandhof- ein ganz besonderes Erlebnis!




In Istanbul pflegen wir beharrlich unsere deutsche Weihnachtskultur und versuchen, all unsere Bräuche vom Adventskranz übers Plätzchenbacken bis hin zum Nikolausstiefel und den Adventskalendern aufrecht zu erhalten. Neben dem Schlendern über Weihnachtsmärkte fehlt uns hier ganz besonders eine Sache: Unsere echte Nordmanntanne.
Seit letztem Jahr müssen wir uns mit einem Plastik-Christbaum zufrieden geben. Dabei fehlt mir nicht nur der Duft, den die echte Tanne all die Jahre im Wohnzimmer verströmte, sondern auch der Christbaumkauf, der in Deutschland zu einer Art Familienritual und festem Programmpunkt in der Vorweihnachtszeit wurde.
Vor einigen Jahren haben wir nämlich den Uhlandhof in Hattenhofen (zwischen Stuttgart und Ulm) entdeckt und uns Hals über Kopf in die besinnliche Atmosphäre verliebt. Der Uhlandhof ist nicht nur eine Verkaufsstelle, die man nach Feierabend eben kurz abfährt. Hier wirft man nicht den erstbesten Tannenbaum in den Kofferraum und hakt damit einen weiteren Punkt auf der „To-Do“ Liste im Advent ab. Hier wird der Christbaumkauf zelebriert.
Unsere Töchter haben es geliebt, dort durch die riesige Auswahl an Bäumen jeder Größe zu streifen, Bauernhoftiere und versteckte Waldpfade zu entdecken, die imposante Weihnachts-Dekoration in der Scheune zu bestaunen und nach getaner Arbeit eine dampfende Tasse Punsch zu trinken und Rote Wurst zu essen.
Und weil uns eben dieser ganz besondere Christbaum-Kauf so fehlt, möchte ich ihn euch heute von ganzem Herzen empfehlen. Daher habe ich meine Bloggerkollegin Katie (Itchy Feetish Travel Blog), deren Familie den Uhlandhof führt, gebeten einen Gastartikel zu verfassen und euch zu verraten, was euch auf dem Uhlandhof erwartet.
Sie ist meiner Bitte nachgekommen: Voila!










Für uns steht in der Adventszeit die Familie im Vordergrund. Familienzeit kann gerade vor Weihnachten mit Schul- oder Musikvorführungen, Geschenkekäufen und Verwandtenbesuchen rar sein. Manch einer empfindet die Zeit mehr stressig als besinnlich und familiär. 


Mit der gemeinsamen Suche nach dem Weihnachtsbaum wollen wir auf unserem Uhlandhof den Familien ein schönes Erlebnis vor dem Heiligen Abend schenken.
Nach unserer Erfahrung haben meist die Kinder das letzte Wort bei der Baumauswahl. Die Kleinen sind begeistert, wenn sie über den Weihnachtsbaum entscheiden dürfen und helfen ihren Eltern voller Stolz beim Sägen oder Tragen. Da wird die oberste Nadelspitze fest gehalten und trotz starkem Wedeln und Zickzack-Lauf zurück durch den Tannenwald nicht losgelassen. Wir sind glücklich, wenn die Familien eine tolle Zeit haben und die Kinder glucksend durch die Baumreihen rennen.
 


Neben Weihnachtsbäumen warten auch unser Pony Fridolin, das Alpaka und die Hofziege auf die Kleinsten. Sozusagen unsere Großfamilie. Direkt neben dem Wald zu wohnen hat zudem den Vorteil, dass der Weihnachtsmann unser Nachbar ist und sich auch mal auf ein Fangspiel mit den Kids in den Tannenwäldern einlässt.
Die Kinder lernen in unserem Waldlehrpfad im Hutzelwald, wo man das Alter einer Tanne ablesen kann und welche Waldtiere bei uns im Ländle heimisch sind.
In unserer weihnachtlich dekorierten Jakobsscheune gibt es neben Weihnachtsbuden, Roter Wurst und Glühwein oder Punsch dieses Jahr zum ersten Mal die Talkshow "Talk & Tanne" rund um Weihnachten. Experten werden über Baumpflege, Last-Minute Urlaub, Dekotrends und Rezepte für die Festtage sprechen Der Eintritt ist frei.

Auch die Weihnachtsbaumkönigin von Deutschland wird neben verschiedener Bands mit Live-Musik zu Gast sein. So wird es auf unserem Bauernhof nie langweilig. Wem das zu turbulent ist, der kann sich mit den Kindern in unseren Malwagen verkrümeln und gemeinsam Tannen ausmalen.
 
 


Die Autorin Kati in Aktion: "Ich selbst war immer Fan von meinem eigenen "Kinderbaum" im Zimmer. Und auch heute als Studentin passt so ein Bäumchen mit Ständer in die Studentenbude. Manche Sachen ändern sich einfach nie - auch wenn man kein Kind mehr ist."



Zu guter Letzt möchte ich anmerken, dass es sich bei diesem Post nicht um Werbung oder einen Sponsored Post handelt. Ihr erfahrt heute vom Uhlandhof, weil es ein ganz besonders zauberhafter Ort ist, den ich euch persönlich empfehlen möchte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was meinst du?